Willkommen zur Shell Recharge App

Ladesäulen und Elektromobilität

Elektromobilität kann zur Vermeidung von CO₂-Emissionen beitragen. Shell arbeitet daran, den Ladebedarf von Elektrofahrzeugen kundenfreundlich zu decken - zu Hause, am Arbeitsplatz oder unterwegs.

Von Shell Team am 11. Aug. 2020

Innovative Aufladesysteme helfen Autofahrern, ihre Fahrzeuge aufzutanken, ohne Fahrten zu unterbrechen oder das breitere Stromnetz belasten zu müssen.

Das Start-Up NewMotion seit zwei Jahren ein Teil der Shell Gruppe, treibt solche Innovationen voran. Zu NewMotions Dienstleistungen gehören Ladestationen, die Shell ReCharge App und eine Ladekarte, die den Zugriff auf 125.000 Ladepunkte in über 35 Ländern ermöglicht – das grösste Ladenetzwerk Europas.

Gewerbliche Fahrzeugflotten können das Angebot über die Shell Card nutzen. Alle Ladungen im Netz von NewMotion rechnen diese Kunden per Shell Card ab.

Fahrer von Batterie-Fahrzeugen finden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz rund 20.000 dieser Ladepunkte. Sie befinden sich an Strassen, Parkplätzen, Büros und zuhause und erlauben es dem Verbraucher, eine Autobatterie in wenigen Stunden aufzuladen – also während eines Arbeitstages, eines ausgedehnten Besuchs in einer Freizeiteinrichtung oder über Nacht vor der Haustür.

Schnell und erneuerbar

Möglichst bald sollen Schnelladepunkte im Shell Tankstellennetz in der Schweiz zur Verfügung stehen. Wer die Shell Recharge Schnellladesäulen nutzt, lädt Strom aus 100 % erneuerbaren Quellen.

Zudem haben wir uns dem Gemeinschaftsprojekt „Ionity“ von BMW, Daimler, Volkswagen, Audi Porsche und Ford angeschlossen. In Kooperation mit dem „Ionity“-Joint Venture wollen wir bis Ende 2020 zunächst 80 der grössten Shell Autobahn-Stationen in Europa mit 350 kw-Schnellladesäulen ausrüsten. Dies erlaubt dem eiligen Fahrer das Aufladen von 350 km Nenn-Reichweite in unter 15 Minuten.

 

HTML5 Experiment: Hide article avatar & date