ARC Team Proto from Switzerland line up for a team portrait at Make the Future Live 2017 in London. (Shell)

In der hart umkämpften Kategorie der Prototypen mit Verbrennungsmotor siegten einmal mehr die französischen Serienfavoriten „Microjoule-La Joliverie“ aus Nantes, die mit ihrem Erdgasfahrzeug hochgerechnet 2.504 Kilometer schafften, damit aber hinter ihr Vorjahresergebnis von 2.606 Kilometern zurückfielen.

Im letzten Jahr konnten die Studenten der Fachhochschule Haute école Arc aus Neuchâtel (Kanton Neuenburg) ihre Streckenergebnisse und damit die Gesamtplatzierung noch mit beiden Teams verbessern. Entsprechend hatten sie die Erwartungen für dieses Jahr noch einmal höher gesteckt – wurden aber enttäuscht.

Bei den Prototypen mit Verbrennungsmotor fuhr der „ConsominiEvoIII“ mit einer hochgerechneten Reichweite von 1.094 km/l auf den achten Platz. In der Kategorie der UrbanConcept-Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor schaffte es der „ConsominiUrban“ mit 317 km/l auf Platz fünf.

„In erster Linie sind wir immer froh, wenn wir überhaupt Wertungsläufe zustande bringen. Jeder Wettbewerb stellt neue Herausforderungen an die Fahrzeuge, und die Studenten müssen verstehen, dass wir quasi immer wieder von vorn anfangen. Gerade bei unserem Prototypen mussten wir noch mal richtig Hand anlegen, um ihn überhaupt in die Wertung zu bringen“, sagt Thierry Robert, Teamchef bei ARC.

Bei vorwiegend strahlendem Sonnenschein erlebten die rund 25.000 Festival-Besucher über vier Tage hinweg nicht nur einen packenden Wettkampf zwischen den Schüler- und Studententeams. Sie konnten sich auch über Lösungen für die künftige Energieversorgung informieren und innovative Mobilitätskonzepte kennenlernen.

Mehr über den Shell Eco-marathon erfahren Sie im Web.

Die Teams aus der Schweiz finden Sie hier.

 

Mehr im Bereich „Medien“

Shell Presseinformationen

Shell Presseinformationen informieren Sie über die Neuigkeiten in unserem Unternehmen, aktuelle Veranstaltungen, sowie Entwicklungen im Bereich unserer Produkte, Dienstleistungen und Projekte.

Social Media, Multimedia und mobile Apps

Auf den offiziellen Shell Social Media Kanälen auf Twitter, Flickr oder YouTube stellen wir Ihnen neueste Informationen, Fotos und Videos von Shell in Deutschland zur Verfügung.