Jump menu

Main content |  back to top

Tipps zum Sparen von Treibstoff

Angesichts ständig steigender Treibstoffpreise wollen heute immer mehr Fahrer von Dieselfahrzeugen durch einen möglichst hochwertigen Dieseltreibstoff die erzielbare Reichweite pro Betankung erhöhen. Das neue Shell Diesel mit Treibstoff-Sparformel bietet dazu eine spezielle Zusammensetzung und ermöglicht damit eine noch höhere Kilometerleistung pro Tankfüllung – ohne zusätzliche Kosten.

Es gibt aber auch noch einige allgemeine Hinweise, die Sie zur Erhöhung Ihrer Reichweite vor und während der Fahrt beachten können.

Tipps zum Kraftstoffsparen

 

1. Schritt: Vor Fahrtantritt

  1. Sorgen Sie für eine korrekte Wartung und ordnungsgemäße Einstellung Ihres Motors – ein korrekt eingestellter und optimal gewarteter Motor spart Treibstoff; befolgen Sie bitte aus diesem Grund die Angaben Ihres Herstellers zu Ölwechsel- und Wartungsintervallen.
  2. Achten Sie stets auf den richtigen Reifendruck – richtig befüllte Reifen halten länger und bieten sicherere Fahreigenschaften. Ein mit nur 0,1 Bar zu niedrig befüllter Reifen kann bereits zu einer Zunahme des Treibstoffverbrauchs führen. Ein zu hoher oder niedriger Reifendruck erhöht darüber hinaus den Verschleiß des Reifens.
  3. Vermeiden Sie unnötige Ladungsgegenstände – jedes Gramm Gewicht im Kofferraum kostet Treibstoff. Halten Sie also die Rückbank Ihres Fahrzeugs und den Kofferraum frei von nicht benötigten Gegenständen, die zu einem höheren Fahrzeuggewicht führen.
  4. Runter mit dem Dachgepäckträger – bitte entfernen Sie den Dachgepäckträger, wenn Sie ihn nicht benötigen. Er verursacht einen höheren Luftwiderstand des Fahrzeugs und kostet damit Treibstoff.
  5. Verwenden Sie das richtige Öl – bitte verwenden Sie ausschließlich die für Ihr Fahrzeug empfohlene Motorölqualität; das erhöht den Leichtlauf des Motors und spart ebenfalls Treibstoff. Hochwertigere Motoröle ermöglichen darüber hinaus einen effizienteren Betrieb Ihres Triebwerks.

2. Schritt: Während der Fahrt

  1. Fahren Sie möglichst gleichmäßig – ein aggressiver Fahrstil kann bis zu einem Drittel mehr Treibstoff kosten. Vermeiden Sie abruptes Bremsen und Beschleunigen und versuchen Sie, das Lenkrad möglichst ruhig zu halten.
  2. Vermeiden Sie übermäßig hohe Drehzahlen – je höher der eingelegte Gang bei niedriger Motordrehzahl, desto niedriger der Treibstoffverbrauch. Wechseln Sie also wann immer möglich in den nächst höheren Gang, natürlich ohne den Motor zu lange untertourig zu quälen.
  3. Verwenden Sie den Tempomat, sofern Ihr Fahrzeug damit ausgerüstet ist – damit halten Sie auf Bundesstraßen und Autobahnen nahtlos eine zuvor eingestellte Geschwindigkeit und sparen so Treibstoff
  4. Schalten Sie den Motor bei längerem Leerlauf ab – ein Stillstand des Fahrzeugs im Leerlauf bringt Sie nirgendwo hin, kostet aber Treibstoff. Schalten Sie daher den Motor vor einer geschlossenen Bahnschranke oder in einem Stau wann immer möglich ab.
  5. Verwenden Sie die Klimaanlage nicht permanent – sie erfordert zusätzliche Motorleistung und damit Treibstoff. Versuchen Sie, ihre Verwendung möglichst nur auf extrem heiße oder kalte Tage zu beschränken und bei normalen Temperaturen nur die Lüftung zu verwenden bzw. das Fenster zu öffnen. Obwohl Sie bei geöffnetem Fenster durch die daraus resultierenden aerodynamischen Nachteile mehr Treibstoff verbrauchen, ist dieser Mehrverbrauch noch immer bei weitem geringer als bei einem dauerhaften Einsatz der Klimaanlage.